·
·
·
Link zur Seite der Gemeinde Seeg
Link zur Seite des Südlichen Allgäus
Link zur Seite des Vitalen Lands
Bürgerforum Seeg

Startseite - Aktuelles
Mitglieder
Vorstandschaft
Termine
Projekte
Kandidatenduell
Energie und Umwelt
Nacht der 1000 Lichter
Dorfpartnerschaft
Umwanderung des Mont Blanc
Der Partnerschaftsvertrag 2013
Der Freundschaftsvertrag 2012
Fußballer in St. Laurent 2011
Radverein aus St. Laurent 2011
Trachtenverein in St. Laurent
Forum der Vereine in St. Laurent
Wanderverein aus St. Laurent in Seeg
Jugendaustausch Fußballer U17 April 2010
Jugendaustausch Fußballer A-Jugend April 2009
1. Delegation aus Frankreich
1. Delegation aus Seeg
Bahnhof
Dorf Vital
Flyer Rokoko Kirche St. Ulrich
Archiv
Bildergalerie
Satzung und Beitrittserklärung
Kontakt

Die Wanderer waren in Seeg

„Vous avez la peche“ - „Ihr seid gut drauf“ - meinte Ulrich Wagner, Bürgerforumsvorsitzender von Seeg bei seiner Abschiedsrede am Freitagabend im Gasthaus Mohren, in dem sich die Wandergruppe aus Saint Laurent gemeinsam mit vielen Seegern getroffen hat, um den letzten Abend gemeinsam zu verbringen.

10 Tage – vom 28. Juli bis 07. August waren 42 Personen des Wandervereins „Les Randonneurs de Sèvre“ aus St. Laurent de Sèvre - der Partnergemeinde von Seeg - zum Wandern in und um Seeg herum, angereist. Einen Tag vorher kamen auch Bürgermeister Guy-Marie Maudet und seine Frau Sylvie in Seeg an, um Seeg nun endlich mal selbst kennen zu lernen. Es war überhaupt das erste Mal, dass Sie nach Deutschland kamen. Bürgermeister Manfred Rinderle und seine Frau Antonie haben dem französischen Bürgermeisterehepaar Seeg und Umgebung vorgestellt. Guy-Marie Maudet kam zu dem Schluss, dass man spürt, dass die Bürger von beiden Gemeinden wirkliches Interesse an einer Partnerschaft haben und dass man dies unbedingt weiter fördern müsse. Das Ziel ist, einen Partnerschaftsvertrag abzuschließen, um diese Freundschaft zu festigen. 

Obwohl das Programm straff geplant war und die Sonne nicht immer scheinen wollte, war die Gruppe begeistert. Gleich am ersten Tag musste der Plan aufgrund von starkem Regen abgeändert werden – anstatt die Fünf-Seen-Runde um Seeg zu machen, ging es drei Stunden ins Heimatmuseum, was aber sehr gut angenommen wurde. Die ehrenamtlichen Mitglieder sowie der Vorsitzende, Herr Steinhauser, begeisterten die Franzosen mit interessanten Führungen und Erklärungen. Auch von der Führung der Seeger Kirche durch Annemarie Mayer  waren alle begeistert, so dass sich einige Wanderer entschlossen, auch die Messe am Samstag und Sonntag zu besuchen. Am Abend fand ein Empfang im Gemeindezentrum für die Gruppe statt, bei der auch der französische Bürgermeister mit dabei war. Nach einem bayerischen Buffet und Aperitifwein aus Frankreich, hörte man sich gemeinsam das Standkonzert der Harmoniemusik Seeg an. „Schade, dass es keine CDs gibt, die spielen ja hervorragend“, meinten viele danach. Guy-Marie Maudet und Gaby Ferchaud (Organisator für die Reise) versuchten sich danach auch noch im Alphornblasen, es wird aber wohl noch einige Zeit dauern, bis sie einmal selbst ein Konzert geben können. Am nächsten Tag ging es auf den Tegelberg im Regen um sich am Abend bei 1001 Nacht zu entspannen. Weitere Touren waren Hohenfrei- und Eisenberg zusammen mit den Trachtlerkindern aus Seeg, der Säuling, Alpe Beichelstein, ein Tag in München, Besichtigung der Wieskirche und der Königsschlösser sowie eine Wanderung auf die Otto-Mayr-Hütte, wo Seeger und Franzosen gemeinsam mit Chorleiter Ernst-Werner Reitmayer kräftig deutsche und französische Lieder gesungen haben.  

Ebenfalls zu erwähnen ist die Einladung des Tennisvereins Seeg zu einem Freundschaftsspiel und danach zu Kaffee und Kuchen sowie Abendessen. Vorsitzender Ludwig Mayer übergab einer Vertreterin des Tennisclubs in St. Laurent einen Bierkrug mit dem Gedanken, dass die beiden Vereine in nächster Zukunft einen Austausch organisieren könnten, was erfreut angenommen wurde. Alle waren begeistert über diese herzliche Aufnahme.  

Auch der Trachtenverein hat sich bei der Betreuung der Gäste voll mit eingesetzt. Da der Dorfangerabend aufgrund der schlechten Witterung nicht stattfinden konnte, wurde für unsere französischen Gäste ein spezieller Abend veranstaltet. Die Franzosen waren begeistert von den Trachten, der Musik und den Tänzen und haben am Schluss kräftig mitgetanzt. Sie freuen sich schon alle auf das nächste Jahr, wenn der Trachtenverein im Juni 2011 nach St. Laurent kommt. Am letzten Tag besuchten sie noch die Schaukäserei in Lehern und die Brauerei Kössl  in Speiden.

Am Abschiedsabend gab es Schupfnudeln (gesponsert vom Trachtenverein Seeg) und Kässpatzen vom Bürgerforum Seeg. Musikalisch begleitet wurde dieser wunderschöne Abend ebenfalls von den Seeger Trachtlern und Familie Paulsteiner. 

„Wir sind richtig traurig, dass wir wieder fahren müssen“, meinten unsere französischen Freunde. „Wir wurden so herzlich aufgenommen, Ihr habt Euch alle so um uns bemüht, und wir hatten den Eindruck, die Sonne schien die ganze Zeit.  Wir danken Euch sehr!“  

Das Bürgerforum Seeg e.V bedankt sich bei allen, die es ermöglicht haben, diese Tage so fantastisch zu gestalten: Dem Heimatmuseumsverein Seeg, Tennisverein Seeg, Trachtenverein D’Lobachtaler, Manfred Zinss, Edelka Christiansen, Manfred und Antonie Rinderle für die Wanderbegleitung, Barbara Lang und Ihren Tänzerinnen (klein und groß) sowie den Aerobic-Damen für 1001 Nacht, Seehotel Schwalten, Bäckerei Scherbaum, Rosemarie Landerer, Metzgerei Rück und Janke, Gisela Barthe, Annemarie Mayer für die Kirchenführung, Stefan Braun und Siegfried Müller sowie „Schani“ und seinem Koch- u. Service-Team für die schmackhaften Kässpatzen.

Opens internal link in current windowHier geht es zu den Bildern...

 

Initiates file downloadProgramm

 

 

 


 
·
·
·